Thema:  Ferdinand von Hochstetter

Ferdinand von Hochstetter

Geologe und Forschungsreisender
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Technik: Lithografie, Künstler: Adolf Dauthage (1825 - 1883), Druck: Josef Stoufs
Technik: Lithografie, Künstler: Adolf Dauthage (1825 - 1883), Druck: Josef Stoufs
Seite aus Hochstetters Tagebuch von 1876 – 1884; Foto: NHM Wien
Seite aus Hochstetters Tagebuch von 1876 – 1884; Foto: NHM Wien
Technik: Gipsabguss, Künstler: Viktor Oskar Tilgner (1844 - 1896)
Technik: Gipsabguss, Künstler: Viktor Oskar Tilgner (1844 - 1896)
Technik: Handschrift, Tusche, Absender: Na Pini-Te-Kore-kore
Technik: Handschrift, Tusche, Absender: Na Pini-Te-Kore-kore
Bild 1: Hochstetters Tagebuch und Zeichnungen von seiner Reise nach Böhmen 1853
Bild 1: Hochstetters Tagebuch und Zeichnungen von seiner Reise nach Böhmen 1853

Der Geologe und Forschungsreisende Ferdinand von Hochstetter (1829 – 1884) war Teilnehmer der Weltumsegelung der Fregatte "Novara" (1857 - 1859) und erstellte im Zuge dieser Expedition die ersten geologischen Karten von Neuseeland. Ihm zu Ehren wurde der Hochstetter Peak in Neuseeland benannt. Hochstetter war, obwohl er Protestant gewesen ist, zwei Jahre lang Lehrer des Kronprinzen Rudolph. 1876 wurde er zum ersten Intendant des k.k. Naturhistorischen Hofmuseums in Wien ernannt. Die Porträtlithografie von Hochstetter wurde von dem "Society Porträtisten“ Adolf Dauthage vor Beginn der Novara-Expedition angefertigt.

Datierung

1857

Fundort

Wien > Österreich

Abteilung / Sammlung

Archiv für Wissenschaftsgeschichte > Portrait- und Bildersammlung

4 Objekte zum Thema "Ferdinand von Hochstetter"

"Tagebuch“ Dem Reiche ...

Der Geologe und erste Intendant des k.k. Naturhistorischen Hofmuseums, ...

Mehr

Hochstetter-Nachlass

1876 wurde Ferdinand von Hochstetter von Kaiser Franz Joseph ...

Mehr

Büste von Ferdinand von ...

Zum Anlass der Feierlichkeiten zu ihrem 25 Jährigen Bestehen, ...

Mehr

Brief des Maori Na-Pini-Te-Kore-kore, ...

Brief des Maori "Häuptlings“ Pini-Te-Kore-kore an den Geologen ...

Mehr

Ferdinand von Hochstetter war als erster Intendant, des Naturhistorischen Hofmuseum maßgeblich an dessen Planung und Erbauung beteiligt, erlebte aber selber die Eröffnung des neuen Hauses am Ring nicht mehr mit.

Zitate

Christa Riedl-Dorn: Ferdinand von Hochstetter (1829-1884) - Dem Reich der Natur und seiner Erforschung. In: (Ed.) D. Angetter und J.Seidl, Glücklich, wer den Grund der Dinge zu erkennen vermag. Österreichische Mediziner, Naturwissenschafter und Techniker im 19. und 20. Jahrhundert (Verlag Peter Lang, 2003) S.111-128

Siehe auch folgende Inhalte ..