Thema:  Die Hemiptera-Sammlung >  Baumwanzen

Baumwanzen

Pentatomidae
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Cazira horvathi aus Laos (Inv.Nr. 22688); Foto: H. Bruckner, NHM Wien
Cazira horvathi aus Laos (Inv.Nr. 22688); Foto: H. Bruckner, NHM Wien
Platynopus melanoleucus von den Philippinen (Inv.Nr. 22689)
Platynopus melanoleucus von den Philippinen (Inv.Nr. 22689)
Dorsal; Foto: H. Bruckner, NHM Wien
Dorsal; Foto: H. Bruckner, NHM Wien
Lebensaufnahme; Foto: W. Rabitsch
Lebensaufnahme; Foto: W. Rabitsch
Halyomorpha halys, Larve; Foto: Dr. W. Rabitsch
Halyomorpha halys, Larve; Foto: Dr. W. Rabitsch

Die Baumwanzen sind eine artenreiche Familie der Wanzen (Heteroptera) und sind weltweit verbreitet. Wichtige Merkmale sind ein vergrößertes Schildchen, fünfgliedrige Fühler und dreigliedrige Tarsen. Die meisten Arten ernähren sich von Pflanzensäften, es gibt aber auch räuberische Arten. Besonders in den Tropen leben Arten mit buntem und oft bizarrem Aussehen.

Fundort

Philippinen Laos

Kurator

Herbert Zettel

2. Zoologie (Insekten)

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > Hemiptera

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Hemiptera

3 Objekte zum Thema "Baumwanzen"

Marmorierte Baumwanze

Die Marmorierte Baumwanze, umgangssprachlich auch Stinkkäfer ...

Mehr

Lindenwanze

Das etwa 6 mm große Exemplar entstammt der lokalfaunistischen ...

Mehr

Amerikanische Kiefernwanze

Es handelt sich um eines der ersten Exemplare der Amerikanischen ...

Mehr

Viele Arten der Familie verfügen über sehr effektive Stinkdrüsen, deren stark riechendes Sekret Angreifer abwehren und – in Einzelfällen – sogar Beutetiere betäuben kann. Die Larven leben oft gesellig. Einige Arten – wie die Kohlwanzen und die Getreidewanzen – können im Feldbau schädlich werden.

Siehe auch folgende Inhalte ..