Thema:  Der Kakaobaum

Der Kakaobaum

Familie der Malvengewächse
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Kakaobohnen; Foto: Johannes Walter
Kakaobohnen; Foto: Johannes Walter
Beleg von Theobroma cacao L. im Herbar W [W1889-0105861]
Beleg von Theobroma cacao L. im Herbar W [W1889-0105861]
Blüten und Früchte von Herrania sp. Zu beachten sind die sprossbürtigen Früchte und Blüten. Die Blüten besitzen attraktive rote Kronenblätter mit den stark verlängerten, fadenförmigen Kronenblattzipfeln; Foto: Heimo Rainer, NHM Wien
Blüten und Früchte von Herrania sp. Zu beachten sind die sprossbürtigen Früchte und Blüten. Die Blüten besitzen attraktive rote Kronenblätter mit den stark verlängerten, fadenförmigen Kronenblattzipfeln; Foto: Heimo Rainer, NHM Wien
Herbarbeleg von Theobroma cacao L. in W [W1924-0005233]. Diese Kakaopflanze wurde von G. Cufodontis während der Österreichischen Biologischen Costa-Rica Expedition am 7. Mai 1930 gesammelt; Foto: NHM Wien
Herbarbeleg von Theobroma cacao L. in W [W1924-0005233]. Diese Kakaopflanze wurde von G. Cufodontis während der Österreichischen Biologischen Costa-Rica Expedition am 7. Mai 1930 gesammelt; Foto: NHM Wien
Beleg von Theobroma glaucum H. Karst. Herbar W [W-0004865]. Diese Kakao-Art des Typusbelegs wurde von H. Karsten in Villavicencio, Llano de St. Martin, Kolumbien im 19. Jh. gesammelt.; Foto: NHM Wien
Beleg von Theobroma glaucum H. Karst. Herbar W [W-0004865]. Diese Kakao-Art des Typusbelegs wurde von H. Karsten in Villavicencio, Llano de St. Martin, Kolumbien im 19. Jh.  gesammelt.; Foto: NHM Wien

Der Kakaobaum (Theobroma cacao L.) ist der bekannteste und bedeutendste Vertreter von etwa 22 Arten der Gattung Theobroma und ist streng an die feuchten Tropen gebunden. Die edelsten Kakaosorten wie auch die robusteren Sorten stammen aus Südamerika.

Der Kakaobaum (Theobroma cacao L.) gehört zur Familie der Malvengewächse (ehemals Sterkuliengewächse). Er ist streng an die feuchtwarmen Tieflandtropen gebunden und wird als Halbschattenbaum kultiviert. Die hocharomatische und wertvolle Sortengruppe Criollo (Th. cacao L. subsp. cacao) stammt ursprünglich aus Kolumbien und Venezuela, die robustere Sortengruppe Forastero (Th. cacao subsp. spaerocarpum (A. Chev.) Cuatrec.) aus dem oberen und unteren Amazonasbecken, während die Nacional (Arriba)-Sorte in Equador beheimatet ist. Die Sortengruppe Trinitario stellt einen Hybridkomplex aus Criollo und Forastero dar.

Fundort

Peru

Abteilung / Sammlung

Botanik > Phanerogamen

Website Abteilung

NHM - Botanik

Website Sammlung

NHM - Sammlung Phanerogamen

6 Objekte zum Thema "Der Kakaobaum"

Blüten des Kakaobaums

Die Blüten sind im Gegensatz zu den Früchten ziemlich klein, ...

Mehr

Die Früchte des Kakaobaumes

Das cremig-weiche Fruchtfleisch der Kakaobäume wird gerne von ...

Mehr

Gattung Herrania

Die mit der Gattung Theobroma (Weltwirtschaftspflanze Kakaobaum, ...

Mehr

Namensgebung beim Kakaobaum

Die Namensgebungen um den Kakaobaum sind sehr vielfältig, so ...

Mehr

Weitere Kakaoarten

Außer dem Kakaobaum gibt es noch mehrere Wildarten in Südamerika, ...

Mehr

Geschichte des Kakaobaums

Der Kakaobaum ist ein sehr junges Evolutionsprodukt. Umso interessanter ...

Mehr

Siehe auch folgende Inhalte ..