Thema:  Die Jüngere-Eisenzeit-Sammlung

Situla von Kuffern

Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Situla von Kuffern (PA17036): Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Situla von Kuffern (PA17036): Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Situla von Kuffern (PA17036): Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Situla von Kuffern (PA17036): Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Die bekannte Situla von Grab 1 weist drei umlaufende Zonen auf, die jeweils durch zwei Rippen voneinander abgesetzt sind. Die breite oberste Zone ist figural verziert: Eine Trinkszene mit sitzendem Mann mit breitem Hut und Schale, zwei Diener mit Gefäßen und Gestell mit Eimern, weiters ein Faustkampf mit Sekundanten und Siegeshelm, zwei Reiter und vier Wangenfahrer auf zweigespännigen und zweirädrigen Wagen. Dazu gehörte ein bronzener Schöpflöffel mit Omphalos und schrägschraffierter Dreieckszier sowie eingepunzten Wellenlinien am eingerollten Griffende.

Datierung

Latènezeit

Mitte des 5. Jhs. v. Chr.

Fundort

Kuffern > Niederösterreich > Österreich

± 50 km vom NHM entfernt

Kurator

Veronika Holzer

Prähistorie

Abteilung / Sammlung

Prähistorie > Jüngere Eisenzeit

Sammlungseingang: 1891 Ausgrabung von 14 Gräbern, durchgeführt von Pater Lambert Karner, Prälat Adalbert Dungel (Stift Göttweig) und Josef Szombathy vom NHM Prähistorische Abteilung

Inventarnummer

PA17036

Website Abteilung

NHM - Prähistorie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Jüngere Eisenzeit

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Daneben gab es einen Bügel-/Kopfteil einer Fibel mit Resten eines Bronzekettchens, ein Schwertscheidenfragment, vier Lanzen- und zwei Pfeilspitzen. An Keramik fanden sich zwei Graphittongefäße, ein Drehscheibengefäß und eine feintonige Schale.

Siehe auch folgende Inhalte ..