Thema:  Die Jüngere-Eisenzeit-Sammlung

Schmuck mit Kaurischnecken

Fund der Japodischen Kulturgruppe
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Halskette mit Kaurischnecken; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Halskette mit Kaurischnecken; Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Das Gräberfeld von Prozor (Kroatien) gehört zur Japodischen Kulturgruppe. Typische Beigaben in Frauengräbern waren Bogenfibeln mit Bernsteinperlen. Bemerkenswert ist ein aus einem Frauengrab stammender Halsring mit Kaurischnecken, nach neuen Erkenntnissen wurden die Kaurischnecken in der Hallstattzeit aus dem Mittelmeer geborgen, wo sie in einer Tiefe von bis zu 40 m vorkommen.

Datierung

ca. 600 v. Chr

Fundort

Prozor > Kroatien

± 260 km vom NHM entfernt

Kurator

Karina Grömer

Prähistorie

Abteilung / Sammlung

Prähistorie > Jüngere Eisenzeit

Sammlungseingang: Prähistorische und römische Bronzen gesammelt und dem k.k. naturhistorischen Hofmuseum hinterlassen von Herrn Ignaz Spöttel, + 1892.

Inventarnummer

PA18796

Website Abteilung

NHM - Prähistorie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Jüngere Eisenzeit

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Die Tracht am Rand des Velebit-Gebirges hat sich während des 1. Jahrtausends v. Chr. kaum geändert. Man hält die in römischen Quellen genannten Japoden für die Träger dieser Tracht.

Siehe auch folgende Inhalte ..