Thema:  Die Ältere-Eisenzeit-Sammlung >  Hallstatt

Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide

Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244)
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244)
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244): Foto: Lammerhuber
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244): Foto: Lammerhuber
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244)
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244)
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244)
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244)
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244)
Hallstattschwert mit verzierter Schwertscheide (PA51244)

Das Frühlatène- Schwert besteht aus Eisen, mit einer verzierten bronzenen Schwertscheide. Der Griff endet in einem bronzenen Zierstück, das 2 Vogelköpfe darstellt, das Ortband zeigt zwei Tierköpfe. Besonders aufwändig ist die Scheide angefertigt. Eingeritzte Szenen im Situlenstil erzählen eine Bildgeschichte. Die Rüstungen, Schwerter und Schilde sind typisch keltische Waffen. Die Fußkrieger führen lange Lanzen mit Schilden, die Reiterkrieger tragen Brustpanzer und Helme, haben ebenfalls Lanzen. Sie tragen Hosen, die bei uns erst seit den Kelten allgemein bekannt sind.

Datierung

La Tène A

um 400 v. Chr.

Fundort

Hallstatt Gräberfeld > Oberösterreich > Österreich

± 220 km vom NHM entfernt

Kurator

Anton Kern

Prähistorie

Abteilung / Sammlung

Prähistorie > Ältere Eisenzeit

Sammlungseingang: Grabung Hutter 1868; 1888

Inventarnummer

PA51244

Website Abteilung

NHM - Prähistorie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Ältere Eisenzeit

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Das Schwert stammt aus Grab 994.

Zitate

A. Kern, L. Lammerhuber, Hallstatt 7000. Baden 2010.
A.Kern et al., Salz-Reich. 7000 Jahre Hallstatt. Veröffentlichungen der Prähistorischen Abteilung 2, Wien 2008.

Siehe auch folgende Inhalte ..