Thema:  Meteoriten

Eisemeteorit Cabin Creek

Ein einzigartiger Meteorit
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Brustseite; Klassifikation: Om/IIIAB (Strukturklasse/chem. Gruppe); Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Brustseite; Klassifikation: Om/IIIAB (Strukturklasse/chem. Gruppe); Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Rückseite; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Rückseite; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Seitenansicht; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Seitenansicht; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Eisemeteorit Cabin Creek (F6342): Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Eisemeteorit Cabin Creek (F6342): Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Eisemeteorit Cabin Creek (F6342): Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Eisemeteorit Cabin Creek (F6342): Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Eisemeteorit Cabin Creek (F6342): Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Eisemeteorit Cabin Creek (F6342): Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Cabin Creek ist ein einzigartiger Eisenmeteorit, der am 27. März 1886 in Arkansas, USA gefallen ist. Diese 47 kg schwere Eisenmasse gilt als einer der “schönsten” Meteoriten der Welt und stellt das Idealbeispiel eines sogenannten "orientierten“ Meteoriten dar. Orientierte Meteoriten sind selten und bilden sich nur dann, wenn ein Meteoroid während des Fluges durch die Erdatmosphäre eine fixe Lageposition relativ zur Erde beibehält. Dadurch kommt es zu einer unterschiedlich ausgebildeten Vorder- und Rückseite an der Meteoritenoberfläche. Dieses Phänomen ist bei Cabin Creek besonders eindrucksvoll ausgeprägt. So erkennt man auf seiner konvexen Vorderseite markant ausgebildete daumenartige Vertiefungen (Regmaglypten), während die leicht konkav gewölbte Rückseite deutlich flacher geformt ist.

Datierung

1886

Meteoritenfall am 27.März 1886

Fundort

Johnson County > Arkansas > USA

± 8400 km vom NHM entfernt

Klassifikation

Om/IIIAB (Strukturklasse/chem. Gruppe)

Kurator

Ludovic Ferrière

Mineralogie-Petrographie

Verfasser

Franz Brandstätter, Ludovic Ferrière

Abteilung / Sammlung

Mineralogie-Petrographie > Meteoriten

Sammlungseingang: 1890 als Geschenk des Industriellen Albert Mayer von Gunthof. Dieser hatte den Eisenmeteoriten vom berühmten amerikanischen Edelstein-Experten George Frederick Kunz (1856-1932) erworben.

Inventarnummer

F6342

Saal / Vitrine

V / 117

Website Abteilung

NHM - Mineralogie-Petrographie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Meteoriten

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Solange ein in Richtung Erde fallender extraterrestrischer Körper die Erdoberfläche nicht erreicht hat, wird er allgemein als Meteoroid bezeichnet. Nur wenn dieser (oder Teile davon) den Aufprall auf der Erde übersteht (und somit als "Stein“ aufgesammelt werden kann) spricht man von einem Meteoriten.

Siehe auch folgende Inhalte ..