Thema:  Mollusca – Weichtiere

Vielfalt zählt

Die Farbenpracht der Kamm-Muscheln
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Mexikanische Kamm-Muscheln (Argopecten ventricosus circularis) aus Mexiko, Baja California; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Mexikanische Kamm-Muscheln (Argopecten ventricosus circularis) aus Mexiko, Baja California; Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Mexikanische Kamm-Muscheln leben an der Pazifik-Küste zwischen Mexiko und Peru. Sie sind nur halb so groß wie die berühmten großen Verwandten, die Pilger- oder Jakobsmuscheln. Neben ihrer Verwendung zu Speisezwecken, sind sie auch wegen ihrer Vielfältigkeit und Farbenpracht beliebte Sammelobjekte. In der Molluskensammlung ist diese Farbenvielfalt auch durch entsprechende Objekte belegt.

Datierung

2002

Fundort

Baja California > Mexiko

± 10000 km vom NHM entfernt

Kurator

Anita Eschner

3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten)

Abteilung / Sammlung

3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten) > Mollusca

Sammlungseingang: G. Stalzer, 2002

Inventarnummer

NHMW-MO-101591

Website Abteilung

NHM - 3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Mollusca

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Eine Besonderheit der Kamm-Muscheln ist ihre Fähigkeit zu schwimmen. Durch ruckartiges Zusammenpressen der Schalenklappen können sie im Rückstoß-Prinzip kürzere Distanzen blitzschnell zurücklegen und so ihrem überraschten Fressfeind entkommen. Dazu besitzen sie einfache Augen am Mantelrand, die die benötigten Informationen über die Umgebung liefern.

Siehe auch folgende Inhalte ..