Thema:  Die Hemiptera-Sammlung >  Wasserläuferartige >  Bachläufer

Bachläufer

Chenevelia stridulans
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Dorsal; Foto: H. Bruckner, NHM Wien
Dorsal; Foto: H. Bruckner, NHM Wien

Das etwa 5 mm große Männchen ist der Holotypus einer neuen Art und Gattung, die während einer Sammelreise nach Thailand von H. Zettel entdeckt und nachfolgend beschrieben wurde. Die für die Beschreibung sezierten Genitalorgane sind hinten am Plättchens aufgeklebt. Die Typenserie wurde in einem Höhleneingang gesammelt. Jedoch haben vereinzelte spätere Funde der sehr seltenen Art gezeigt, dass sie kein Höhlenbewohner im eigentlichen Sinn ist. Chenevelia gehört zur Familie der Bachläufer (Veliidae), welche in den Tropen sehr artenreich vertreten ist, aber auch in Österreich in wenigen Arten vorkommt.

Datierung

16.11.1995

Fundort

Phrae Provinz > Nordthailand

± 8100 km vom NHM entfernt

Kurator

Herbert Zettel

2. Zoologie (Insekten)

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > Hemiptera

Sammlungseingang: 1995, Herbert Zettel

Inventarnummer

Hemi-15557

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Hemiptera

Zusatzinformation

Die Gattung wurde zu Ehren der Wasserwanzenspezialistin Ping-ping Chen benannt, die heute in den Niederlanden forscht. Der Artname bezieht sich auf Beinstrukturen der Männchen, welche vermutlich der Lauterzeugung dienen. Stridulation ist nur von ganz wenigen Veliidenarten bekannt.

Zitate

RABITSCH W. & ADLBAUER K. (2001): Erstnachweis und bekannte Verbreitung von Oxycarenus lavaterae (Fabricius, 1787) in Österreich (Heteroptera: Lygaeidae). Beiträge zur Entomofaunistik 2: 49-54.

Siehe auch folgende Inhalte ..