Thema:  Myriapoda – Tausendfüßer

Scolopendra subspinipes (Leach, 1815)

Skolopender gehören zu den Hundertfüßern. Nachts jagen sie nach Insekten, Fröschen, kleinen Reptilien. Sie töten ihre Beute mit einem kräftigen Biss ihrer Kieferfüße, die mit großen Giftdrüsen versehen sind. Für den Menschen kann das Gift dieser Tiere sehr unangenehm sein und zu bösen und schmerzhaften Wunden führen. Skolopender zeigen ein hohes Wärmebedürfnis und sind vor allem Bewohner der tropischen und subtropischen Gebiete. Dieses Tier wurde in Java von dem Arzt Heinrich Breitenstein Ende des 19. Jahrhunderts gefangen. Seine Sammlung hat das Museum in der Folge erworben.

Datierung

19. Jahrhundert

Fundort

Australien

± 14100 km vom NHM entfernt

Abteilung / Sammlung

3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten) > Myriapoda

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..