Thema:  Komplexe Wohnbauten von Maulwurfskrebsen

Bau eines Maulwurfskrebses

Bau von Glypturus acanthochirus (Stimpson, 1866)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Bau von Glypturus acanthochirus in Aufsicht, Maßstab 10 cm; Foto: NHM Wien
Bau von Glypturus acanthochirus in Aufsicht, Maßstab 10 cm; Foto: NHM Wien
Bau von Glypturus acanthochirus in Seitenansicht, Gesamttiefe ca 70 cm; Foto: NHM Wien
Bau von Glypturus acanthochirus in Seitenansicht, Gesamttiefe ca 70 cm; Foto: NHM Wien

Die Bauten von Glypturus acanthochirus sind an der Oberfläche durch große Hügel und Trichter erkennbar. Sie bestehen aus einem spiraligen Gang, von dem zahlreiche Gänge strahlenförmig an die Oberfläche abzweigen. Ein Gang führt zum Trichter, ein anderer zum Hügel. Die restlichen oberen Gänge sind blockiert und vorübergehend unbenutzt. Tiefere Seitenäste sind gefüllt mit grobem Schellmaterial. Die Tiere ernähren sich von organischem Material, das über den Trichter in den Bau gelangt. Das Material wird vor dem Fressen aussortiert, zu große Stücke werden in Blindgängen abgelegt. Feineres Material wird mit Pumpbewegungen nach außen befördert und sammelt sich in Form der Hügel an.

Datierung

2016

Fundort

Cassiopeia Cove > Twin Cayes > Belize

± 9700 km vom NHM entfernt

Größe

Gesamttiefe: ca 70 cm, Maßstab: 10 cm

Kurator

Peter C. Dworschak

3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten)

Abteilung / Sammlung

3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten) > Crustacea

Sammlungseingang: Peter C. Dworschak, Mai 2016

Inventarnummer

NHMW-CR- 25751

Website Abteilung

NHM - 3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Crustacea

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zitate

Dworschak, P.C. & Ott, J.A. (1993) Decapod burrows in mangrove-channel and back-reef environments at the Atlantic Barrier Reef, Belize. Ichnos, 2, 277-290.

Siehe auch folgende Inhalte ..