Thema:  Georg Ritter von Frauenfeld

Carte de Visite

Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Technik: Albuminabzug, Künstler: Karl Herberth (1822 - 1892)
Technik: Albuminabzug, Künstler: Karl Herberth (1822 - 1892)

Der porträtierte Frauenfeld war für das Naturhistorische Museum als Naturforscher, Sammler und Bediensteter des k.k. Zoologischen Hof-Cabinets von großer Bedeutung. Er war als Zoologe, während ihrer Weltumsegelung, an Bord der Fregatte Novara (1857 - 59). Das von Karl Herberth angefertigte Porträt im Carte de Visite oder Visitkarten Format, besticht durch seine Natürlichkeit. Der Dargestellte scheint den Fotografen gar nicht wahrzunehmen, was angesichts der langen Belichtungszeit und der Größe der Fotoapparate eher unwahrscheinlich ist, zudem wurde die Aufnahme im Freien gemacht was in der damaligen Zeit durchaus nicht üblich war.

Datierung

1853

Fundort

Wien > Österreich

± 1 km vom NHM entfernt

Größe

H 13,2 cm x B 10,3 cm (mit Karton) , H 9 cm x B 5,9 cm (ohne Karton)

Kurator

Christa Riedl-Dorn

Archiv für Wissenschaftsgeschichte

Abteilung / Sammlung

Archiv für Wissenschaftsgeschichte > Portrait- und Bildersammlung

Inventarnummer

PORT0300

Website Abteilung

NHM - Archiv für Wissenschaftsgeschichte

Website Sammlung

NHM - Sammlung Portrait- und Bildersammlung

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Gemeinsam mit Ignaz Rudolf Schiner gründete Frauenfeld 1851 den Zoologisch-Botanischen Verein (die heutige Zoologisch-Botanische Gesellschaft) und führte die damit verbundenen Sekretariatsgeschäfte bis zu seinem Tod.

Zitate

Christa Riedl-Dorn: Schätze des Archivs - Treasures from the Archives (Wien, 2008) Naturhistorisches Museum; ISBN 978-3-902421-19-7

Siehe auch folgende Inhalte ..