Thema:  Carl von Schreibers

Selbstbiographie und Daten zur Geschichte der kk Hof-Naturalienkabinette

seit meiner Anstellung 1800 und meiner Verwaltung des Letzteren seit 1806
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Technik: Handschrift, Bleistift, Künstler: Carl von Schreibers (1775 – 1852)
Technik:  Handschrift, Bleistift, Künstler:  Carl von Schreibers (1775 – 1852)
Technik: Handschrift, Bleistift, Künstler: Carl von Schreibers (1775 – 1852)
Technik:  Handschrift, Bleistift, Künstler:  Carl von Schreibers (1775 – 1852)

Im Jänner 1849 verfasste der Direktor der k.k. Vereinigten Hof-Naturalienkabinette (Vorgänger Institution des Naturhistorischen Museums Wien) Carl von Schreibers, seine "Selbstbiographie“ und die Geschichte der "k.k. Hof-Naturalienkabinette“ seit dessen Anstellung. Aufgrund des starken Tremor, des damals 74 Jährigen, ist die Handschrift teilweise nur schwer lesbar. Der Zoologe und "Haus Historiker“ Leopold Fitzinger (1802 - 1884) übernahm teilweise wortwörtlich Passagen, aus dem von Schreibers verfassten Text, für seine Werke "Geschichte des kais. Kön. Hof-Naturalien-Cabinetes zu Wien“

Datierung

1849

Fundort

Wien > Österreich

± 1 km vom NHM entfernt

Kurator

Christa Riedl-Dorn

Archiv für Wissenschaftsgeschichte

Abteilung / Sammlung

Archiv für Wissenschaftsgeschichte > Nachlässe

Weiter zum nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Carl von Schreibers publizierte nur einen kleinen Teil seiner Arbeiten; ein großer Teil seiner Manuskripte, fielen 1848 einem Brand des Naturalienkabinetts im Zuge der Kampfhandlungen zum Opfer.

Zitate

Christa Riedl-Dorn: Das Haus der Wunder - Zur Geschichte des Naturhistorischen Museums in Wien. 308 Seiten, (Verlag Holzhausen, Wien 1998) ISBN 3-900518-91-2

Siehe auch folgende Inhalte ..