Thema:  Mineralien aus Österreich

Calcit

CaCO3, trigonales Kristallsystem
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Dunkelrötlichbrauner grobstängeliger Calcit (Großstufe vom Hollitzer Bruch bei Bad Deutsch-Altenburg); Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Dunkelrötlichbrauner grobstängeliger Calcit (Großstufe vom Hollitzer Bruch bei Bad Deutsch-Altenburg); Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Am Pfaffenberg bei Bad Deutsch-Altenburg haben bereits die Römer Kalkstein und Dolomit für Baumaterial abgebaut. Auch heute noch wird dort ein Steinbruch aktiv betrieben. Die bituminösen Kalke und Dolomite führen trotz starker Rekristallisation Fossilien (Crinoiden/Seelilien), weshalb sie geologisch in die Mitteltrias zu stellen sind (siehe Link unten).

In Klüften und Lösungshohlräumen tritt grobkristalliner Calcit von gelbbrauner bis dunkelrotbrauner Farbe auf. Auch farblose bis weißliche Kristalle wurden gefunden. Die Bildungstemperaturen der Calcite werden mit ca. 120 °C angenommen. Im Lösungsrückstand der Karbonate sind Quarz, Illit, Chlorit, Paragonit und Pyrophyllit enthalten, wodurch eine sehr schwach metamorphe (anchizonale) Überprägung angezeigt wird (ca. 350°C, 2 kB).

Datierung

ca. 247 - 235 Mill. Jahre

Mitteltrias

Fundort

Pfaffenberg > Bad Deutsch-Altenburg > Niederösterreich > Österreich

± 40 km vom NHM entfernt

Größe

17,5 x 16 x 11 cm

Kurator

Uwe Kolitsch

Mineralogie-Petrographie

Abteilung / Sammlung

Mineralogie-Petrographie > Mineralien

Sammlungseingang: 2018

Inventarnummer

O703

Website Abteilung

NHM - Mineralogie-Petrographie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Mineralien

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Die hier gezeigte Großstufe ist ein Geschenk des verdienten, langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiters der Mineralogisch-Petrographischen Abteilung, Ing. Peter Bachmann.

Siehe auch folgende Inhalte ..