Thema:  Die Säugetiersammlung

Mesola-Rothirsch

Cervus elaphus italicus
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Schädel (Holotypus); Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Schädel (Holotypus); Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Die Rothirsche von Mesola im Podelta stellen die einzige verbliebene autochthone Rothirschpopulation in Italien dar. Sie sind morphologisch wie auch genetisch einzigartig und repräsentieren eine eigene evolutionäre Linie innerhalb der Art Rothirsch, weshalb sie im Jahre 2014 unter Beteiligung von Wissenschaftlern des NHM Wien als eine eigene Unterart klassifiziert wurden. Das abgebildete Exemplar ist der Holotypus dieser neu beschriebenen Subspezies.

Datierung

2013

Fundort

Gran Bosco della Mesola > Italien

± 480 km vom NHM entfernt

Kurator

Frank E. Zachos

1. Zoologie (Wirbeltiere)

Abteilung / Sammlung

1. Zoologie (Wirbeltiere) > Säugetiere

Sammlungseingang: 2013

Inventarnummer

NMW 68166

Website Abteilung

NHM - 1. Zoologie (Wirbeltiere)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Säugetiere

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..