Thema:  Die Frühgeschiche-Sammlung

Vier awarenzeitliche Gürtelgarnituren

Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Vier awarenzeitliche Gürtelgarnituren
Vier awarenzeitliche Gürtelgarnituren

Vier awarenzeitliche Gürtelgarnituren. Von oben nach unten aus Bronze, Bronze mit Patina, Bronze mit Patina, Bronze vergoldet. Diese Gürtelgarnituren wurden von höhergestellten Männern getragen. Die lange Riemenzunge hing am Riemenende zumeist zwischen den Beinen. Die Gürtelfläche war mit Hauptriemenbeschlägen mit Anhängern verziert. Der Gürtel wurde durch eine Riemenschlaufe gezogen und dann an einer Schnalle längenmäßig passend eingestellt. Eine Rolle dabei spielten sogenannte Lochschützer, die das Ausreißen eines Loches durch den Schnallendorn verhindern sollten. Vom Hauptriemen hingen ein bis vier Nebenriemen herunter, die am unteren Ende von Nebenriemenzungen abgeschlossen wurden.

Datierung

8. Jahrhundert

Fundort

Zwölfaxing > Wien > Österreich Unter Sankt Veit > Wien > Österreich

± 10 km vom NHM entfernt

± 6 km vom NHM entfernt

Kurator

Peter Stadler

Prähistorie

Abteilung / Sammlung

Prähistorie > Frühgeschichte

Sammlungseingang: 1967, Grabung Horst Adler

Website Abteilung

NHM - Prähistorie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Frühgeschichte

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Die drei oberen Garnituren stammen aus Zwölfaxing, die untere aus Wien Unter Sankt Veit.

Siehe auch folgende Inhalte ..