Thema:  Die Fischsammlung >  Haie (Selachii)

Langnasensägehai

Pristiophorus cirratus (L.)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Langnasensägehai (85532): Foto: Baschnegger, NHM Wien
Langnasensägehai (85532): Foto: Baschnegger, NHM Wien

Der höchstens 1,4 Meter große Langnasensägehai ist meist in kleinen Schwärmen in Bodennähe anzutreffen. Er lebt in den Gewässern Australiens und der Philippinen. Das gefährlich aussehende, mit Zähnen besetzte Schwert ist ausgesprochen filigran und dient lediglich zum Abtasten des Bodens bei der Suche nach Beute (kleine Fische, Krebse), keinesfalls aber als Waffe.

Datierung

1900

Fundort

Perth > Australien

± 13300 km vom NHM entfernt

Größe

105 cm

Kurator

Ernst Mikschi

1. Zoologie (Wirbeltiere)

Abteilung / Sammlung

1. Zoologie (Wirbeltiere) > Fische

Sammlungseingang: vor 1900 (Alkoholpräparat), 1998 umpräpariert als Dermoplastik

Inventarnummer

85532

Saal / Vitrine

XXV

Website Abteilung

NHM - 1. Zoologie (Wirbeltiere)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Fische

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..