Thema:  Die Fischsammlung >  Haie (Selachii)

Krausenhai

Chlamydoselachus anguineus (Garman, 1884)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Krausenhai: Foto: Baschnegger, NHM Wien
Krausenhai: Foto: Baschnegger, NHM Wien

Krausenhaie sind weltweit verbreitete, aber seltene Bewohner der äußeren Kontinentalabhänge. Sie leben in Tiefen zwischen 120 und 1200 Metern, wo sie am Grund nach kleinen Fischen und Tintenfischen jagen. Dieser Hai zeigt viele Merkmale, die sich auch an über 350 Mio. Jahre alten Fossilien seiner Vorfahren feststellen lassen: ein schlangenartiger Kopf, dreispitzige Zähne, ein an der Spitze des Kopfes liegendes Maul und 6 Kiemenpaare.

Datierung

1904

Fundort

Yokohama > Japan

± 9200 km vom NHM entfernt

Größe

180 cm

Abteilung / Sammlung

1. Zoologie (Wirbeltiere) > Fische

Sammlungseingang: 1904

Saal / Vitrine

XXV

Website Abteilung

NHM - 1. Zoologie (Wirbeltiere)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Fische

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Den auffälligen Kiemen, die wie eine Halskrause aussehen, verdankt die außergewöhnliche Art auch ihren Namen. Ein bizarres Geschöpf, das so manche mythische Erzählung über Seeschlangen in neuem Licht erscheinen lässt.

Siehe auch folgende Inhalte ..