Thema:  Die Vogelsammlung

Dickschnabellumme

Familie Alcidae - Uria lomvia lomvia (Linnaeus, 1758)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Dickschnabellumme, Uria lomvia lomvia, Weibchen adult; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Dickschnabellumme, Uria lomvia lomvia, Weibchen adult; Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Die Dickschnabellumme ist ein hochnordischer Seevogel, der sich außerhalb der Brutzeit auf dem offenen Meer aufhält und dort nach kleinen Fischen und Krebstieren jagt. Das zirkumpolare Brutgebiet reicht in Europa von Island und Nordnorwegen bis in den Nordosten Russlands. Die Brutplätze liegen auf hohen Klippen, wo auf schmalen Felsbändern jedes Paar nur ein Ei bebrütet. Ins Binnenland gelangen die Vögel nur ganz ausnahmsweise.

Datierung

20.06.1882

Fundort

Hallein > Salzburg > Österreich

± 250 km vom NHM entfernt

Kurator

Hans-Martin Berg

1. Zoologie (Wirbeltiere)

Abteilung / Sammlung

1. Zoologie (Wirbeltiere) > Vögel

Sammlungseingang: 1906, Victor Ritter von Tschusi zu Schmidhoffen

Inventarnummer

NMW 53.394

Website Abteilung

NHM - 1. Zoologie (Wirbeltiere)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Vögel

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Es handelt sich um den einzigen österreichischen Beleg dieser marinen Vogelart. Der Vogel wurde noch lebend in einem Holzrechen auf der Salzach gefangen und gelangte dann in die Sammlung Tschusi. Viktor von Tschusi (1847-1924) war ein international bekannter Ornithologe der Österreichischen Monarchie, seine bedeutende Balgsammlung mit mehr als 10.000 Belegen gelangte überwiegend an das Naturhistorisches Museum Wien.

Siehe auch folgende Inhalte ..