Thema:  Die Vogelsammlung

Wachtelkönig

Familie Rallidae - Crex crex (Linnaeus, 1758)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Wachtelkönig-Gelege; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Wachtelkönig-Gelege; Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Der Wachtelkönig ist ein etwa taubengroßer heimischer Rallenvogel, der sich vor allem durch seine nächtlichen Rufe – denen lautmalerisch sein wissenschaftlicher Name Crex crex nachempfunden ist – im späten Frühjahr bemerkbar macht. Sein Gelege mit 7-12 Eiern findet sich am Boden v.a. in ausgedehnten Feuchtwiesen. Als Langstreckenzieher überwintert der Wachtelkönig in Afrika südlich des Äquators. Mit der Wachtel, einem Hühnervogel, besteht keine nähere Verwandtschaft.

Datierung

11. 06. 1888

Fundort

Hanság (Waasen) > Neusiedl am See > Burgenland > Österreich

± 70 km vom NHM entfernt

Kurator

Swen Renner

1. Zoologie (Wirbeltiere)

Verfasser

Hans-Martin Berg

Abteilung / Sammlung

1. Zoologie (Wirbeltiere) > Vögel

Sammlungseingang: Aufsammlung 11. Juni 1888, Hermann Fournes

Inventarnummer

NMW 2.380

Website Abteilung

NHM - 1. Zoologie (Wirbeltiere)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Vögel

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Das Gelege wurde im ehemals ca. 460 Quadratkilometer großen Niedermoorgebiet des Waasen (ungar. Hanság) im österreichisch-ungarischen Grenzgebiet südöstlich des Neusiedler Sees vom Oologen Hermann Fournes gesammelt. Auch heute noch brütet hier der Wachtelkönig. Allerdings hat sich aufgrund von Entwässerungen und Aufforstungen sowie einem Rückgang der Grünlandwirtschaft sein Lebensraum nachteilig entwickelt.

Siehe auch folgende Inhalte ..