Thema:  PASiN >  Krebskrank

Osteosarkom

Knochentumor am rechten Oberschenkelhals
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Bösartiger Knochentumor (Osteosarkom).; Foto: W. Reichmann, NHM Wien
Bösartiger Knochentumor (Osteosarkom).; Foto: W. Reichmann, NHM Wien

Trockenpräparat eines Beckens inklusive des rechten Oberschenkels. Der Oberschenkelhals ist von einem bösartigen Knochentumor (Osteosarkom) befallen. Dieser zeichnet sich durch aggressives Wachstum mit Zerstörung des umliegenden Knochens aus. Osteosarkome wachsen und metastasieren sehr schnell.

Datierung

Rezent

Fundort

AKH Wien > Wien > Österreich

± 2 km vom NHM entfernt

Kurator

Eduard Winter

Anthropologie

Abteilung / Sammlung

Anthropologie > PASiN Narrenturm

Sammlungseingang: vor 1923

Inventarnummer

10.456

Website Abteilung

NHM - Anthropologie

Website Sammlung

NHM - Sammlung PASiN Narrenturm

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Das Osteosarkom ist der häufigste bösartige (maligne) Knochentumor. Es entsteht zumeist an den gelenksnahen Bereichen der Röhrenknochen. Besonders häufig kommt dieser Tumor bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen vor.

Siehe auch folgende Inhalte ..