Thema:  PASiN >  Krebskrank

Injektionspräparat eines Gefäßkarzinoms

Mazerations-Injektionspräparat
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Injektionspräparat eines Gefäßkarzinoms. ; Foto: W. Reichmann, NHM Wien
Injektionspräparat eines Gefäßkarzinoms. ; Foto: W. Reichmann, NHM Wien

Mazerations-Injektionspräparat eines männlichen Schädels. In der Mund und Schläfenregion sind viele Angiome (Gefäßtumore) zu erkennen. Die linke Schädelhälfte ist davon betroffen, das gesunde Gefäßsystem ist ebenfalls freipräpariert.

Datierung

1839

Fundort

Wien > Österreich

± 1 km vom NHM entfernt

Kurator

Eduard Winter

Anthropologie

Abteilung / Sammlung

Anthropologie > PASiN Narrenturm

Sammlungseingang: 1839, Mag. chir. Russ

Inventarnummer

1902

Website Abteilung

NHM - Anthropologie

Website Sammlung

NHM - Sammlung PASiN Narrenturm

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Arteriöse und venöse Missbildungen werden als Angiome bezeichnet. Sie liegen oft nah an der Hautoberfläche und können an jeder Stelle des Körpers vorkommen. In manchen Fällen können sie auf eine ernste Krankheit hinweisen, wie zum Beispiel Leberzirrhose.

Siehe auch folgende Inhalte ..