Thema:  PASiN >  Varia

Herzaneurysma

Aneurysmata sacciformia partis membranacae septi ventriculorum cordis
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Feuchtpräparat eines Herzmuskels mit einem Aneurysma in der Kammertrennwand; Foto: W. Reichmann, NHM Wien
Feuchtpräparat eines Herzmuskels mit einem Aneurysma in der Kammertrennwand; Foto: W. Reichmann, NHM Wien

Feuchtpräparat eines Herzmuskels mit einem Aneurysma (Gefäßaussackung), das vermutlich durch das einhergehende Lungenemphysem entstanden ist. Das Gewebe der Trennwand zwischen den Herzkammern wurde vermutlich durch diese Erkrankung stark geschwächt, woraufhin sich ein Aneurysma gebildet hat. Durch den Druck hat es sich immer weiter ausgedehnt und ist schließlich gerissen – diese Ruptur (Riss) war tödlich.

Datierung

1857

Fundort

AKH Wien > Wien > Österreich

± 2 km vom NHM entfernt

Kurator

Eduard Winter

Anthropologie

Abteilung / Sammlung

Anthropologie > PASiN Narrenturm

Sammlungseingang: 20.5.1857, Haller

Inventarnummer

2633

Website Abteilung

NHM - Anthropologie

Website Sammlung

NHM - Sammlung PASiN Narrenturm

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Die Krankheit Lungenemphysem wird zu den COPDs (chronic obstructive pulmonary disease) gezählt. Es handelt sich hierbei um eine Überdehnung bzw. Zerstörung der Lungenbläschen, was zur Atemnot führt. Die häufigste Ursache ist das Rauchen oder chronische Bronchitis.

Siehe auch folgende Inhalte ..