Thema:  Nachlässe und Teilnachlässe >  Richard Payer - Teilnachlass

Rückkehr von Jauapery - Richard Payer

Rückseite eines beschriebenen Briefumschlages
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Richard Payer, "Rückkehr von Jauapery“, Bleistift und Feder auf Briefumschlag, aquarelliert, 15,5 x 25 cm, März 1901
Richard Payer, "Rückkehr von Jauapery“, Bleistift und Feder auf Briefumschlag, aquarelliert, 15,5 x 25 cm, März 1901

Richard Payer (1836 Teplitz - nach 1912 ?), der Bruder des berühmten Alpinisten und Polarforschers Julius Payer, verbrachte dreißig Jahre im Amazonas- und Andengebiet. Er durchforschte das Amazonasgebiet als Topograf, als Sammler ethnografischer und naturkundlicher Objekte sowie als Maler. Hatte er für seine Dokumentation kein Papier mehr zur Verfügung, so stellte er u. a. auf der Rückseite eines beschriebenen Briefumschlages sein Fortbewegungsmittel, ein Boot, dar. Für seine Expeditionen versuchte er die Wasserwege auszunützen. Reisen in den Anden legte er zu Fuß oder mit Reittieren zurück.

Datierung

März 1901

Fundort

Brasilien

± 9700 km vom NHM entfernt

Größe

15,5 x 25 cm

Kurator

Christa Riedl-Dorn

Archiv für Wissenschaftsgeschichte

Abteilung / Sammlung

Archiv für Wissenschaftsgeschichte > Nachlässe

Sammlungseingang: 1927

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zitate

Christa Riedl-Dorn. Schätze des Archivs, Wien 2008. S 62- 67

Siehe auch folgende Inhalte ..