Thema:  Die Hymenoptera-Sammlung

Forschungsreise nach Französisch Guayana im Herbst 2015

Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Ess- und Aufenthaltsraum der Feldstation Saut-Pararé.
Ess- und Aufenthaltsraum der Feldstation Saut-Pararé.
Das Schlafen in Hängematten mit Moskitonetz schützt vor allem, was nächtens durch die Luft fliegt oder am Boden herumkriecht.
Das Schlafen in Hängematten mit Moskitonetz schützt vor allem, was nächtens durch die Luft fliegt oder am Boden herumkriecht.
Auffällige Raupe der Schmetterlingsart Opsiphanes cassiae.
Auffällige Raupe der Schmetterlingsart Opsiphanes cassiae.

Im September 2015 nahm Dominique Zimmermann, Kuratorin der Hautflügler Sammlung, an einer Forschungsreise nach Französisch Guayana teil. Französisch Guayana ist ein Übersee-Department Frankreichs, das nördlich an Brasilien angrenzt und den größten Regenwald der Europäischen Union beherbergt. Der Aufenthalt in der Feldstation der französischen Forschungsakademie diente primär der Durchführung eines Projekts über parasitische Hautflügler, die sich in Schmetterlingsraupen entwickeln. Da die Hautflügler dieser Gegend generell bisher nur wenig untersucht sind, wurde darüber hinaus auch Material für weitere Untersuchungen am Naturhistorischen Museum gesammelt.

Die Feldstation Saut-Pararé liegt im Nouragues Nationalpark mitten im tropischen Regenwald am Ufer des Aratai Flusses, eine halbe Helikopterstunde von der Hauptstadt Cayenne entfernt. Sie wurde 1995 auf dem Gelände einer in den 1940er Jahren aufgelassenen Schiffsumladestation errichtet. Hängematten dienen als Schlafplätze und bieten Schutz vor diversem Getier. Auch wenn es keinen Empfang per Telefon gibt, kann man seit kurzem über WLAN sogar mit der Außenwelt kommunizieren. Fern von jeder Zivilisation ist die Natur dort vollkommen unberührt. Sogar direkt im Camp kann man interessante Arten beobachten, wie etwa die 24-Stunden-Ameise Paraponera clavata, die als das Insekt mit dem schmerzhaftesten aller Stiche gilt, und stachellose Bienen, die Staaten bilden und ihre Bauten dabei manchmal in großen, noch bewohnten Ameisen- und Termitennestern errichten.

Datierung

September 2015

Fundort

Französisch Guyana > Frankreich

± 8200 km vom NHM entfernt

Kurator

Dominique Zimmermann

2. Zoologie (Insekten)

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > Hymenoptera

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Hymenoptera

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..