Thema:  Neuropterida, Orthopteroidea und angeschlossene Sammlungen

Steirischer Fanghaft

Mantispa styriaca
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Mantispa styriaca, gesammelt von Friedrich Moritz Brauer in Mödling; Foto: NHM Wien
Mantispa styriaca, gesammelt von Friedrich Moritz Brauer in Mödling; Foto: NHM Wien
Etiketten des Exemplars
Etiketten des Exemplars

Fanghafte erinnern auf dem ersten Blick an Fangschrecken, wie zum Beispiel die Gottesanbeterin, sie sind aber eine Familie der Ordnung "Netzflügler“. Wie bei den Fangschrecken ist das erste Brustsegment verlängert und das erste Beinpaar zu Fangbeinen mit dornenbewehrten Innenseiten umgebildet, mit dem die Beute, bestehend aus anderen Insekten, gefangen und festgehalten wird.

Vor 250 Jahren als eine der ersten Arten Österreichs nach einem in der Steiermark gefangenen Individuum als Mantispa styriaca beschrieben, sollten mehr als 100 Jahre vergehen, bis deren merkwürdige Entwicklung geklärt werden konnte. Die klassische Arbeit stammt von Friedrich Moritz Brauer (1832–1904), Direktor der Zoologischen Abteilung im NHM, der nicht weniger als fast 30 Jahre brauchte, um den Entwicklungszyklus aufzuklären.

Ein Weibchen der steirischen Fanghafte kann bis zu 8.000 Eier legen. Aus ihnen schlüpfen Larven, die sich einen Spinnenkokon suchen, in dem sich ihre weitere Entwicklung über ein zweites und drittes Larvenstadium bis zum erwachsenen Insekt abspielt. Die sehr beweglichen Erstlarven haben gut entwickelte Fühler und Laufbeine, die zweiten und dritten Larvenstadien nur mehr Stummelbeine und sehen Maden ähnlich. Im ersten Stadium nehmen die Larven keine Nahrung auf, erst ab dem zweiten Stadium leben sie parasitär an Spinneneiern. Eine Entwicklung, bei der die Gestalt so grundlegend verändert wird wie bei den Fanghaften wird Hypermetamorphose genannt.

Fundort

Mödling > Niederösterreich > Österreich

± 20 km vom NHM entfernt

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > NOaS

Sammlungseingang: Brauer

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung NOaS

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..