Thema:  Die Schmetterlingssammlung

Der Trauerfalter

Neptis rivularis
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Neptis rivularis, Niederösterreich, Mannersdorf; Foto: M. Lödl, NHM Wien
Neptis rivularis, Niederösterreich, Mannersdorf; Foto: M. Lödl, NHM Wien
Flugplatz des Schwarzen Trauerfalters (Neptis rivularis), Wien, Marchfeldkanal bei Jedlersdorf; Foto: M. Lödl, NHM Wien
Flugplatz des Schwarzen Trauerfalters (Neptis rivularis), Wien, Marchfeldkanal bei Jedlersdorf; Foto: M. Lödl, NHM Wien

Der Trauerfalter (Neptis rivularis) gehört zur Familie der Edelfalter, genauso wie der Schillerfalter und der Eisvogel. In Mitteleuropa gibt es nur zwei Arten der Gattung Neptis, sehr artenreich sind die Trauerfalter in Asien. Die Falter haben etwa 5 cm Flügelspannweite. Sie sehen ähnlich aus wie Kleine Eisvögel, haben eine schwarze Grundfarbe mit weißen Fleckenbinden. Die Unterseite der Flügel ist rostbraun und zeigt die gleichen weißen Binden (Abb. 1).

Die Raupen leben an Wald-Geißbart (Aruncus dioicus), an Echtem Mädesüß (Filipendula ulmaria) und an Spiersträuchern (Spiraea). Letztere ist auch der Grund, warum der Falter in letzter Zeit immer häufiger in verbautem Gebiet und Parkanlagen angetroffen wird (Abb. 2).

Fundort

Mannersdorf > Niederösterreich > Österreich

± 30 km vom NHM entfernt

Kurator

Martin Lödl

2. Zoologie (Insekten)

Verfasser

Sarah Saadain

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > Lepidoptera

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Lepidoptera

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..