Thema:  Die Jungsteinzeit-Sammlung

Thronende Frauenfigur

Beim Bau der Ottomanischen Eisenbahn gefunden
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Thronende Frauenfigur
Thronende Frauenfigur
Thronende Frauenfigur
Thronende Frauenfigur

Die 19 cm hohe, tönerne Frauenplastik wurde beim Bau der Ottomanischen Eisenbahn in einem Siedlungshügel im Maritza-Tal bei Pazardzik gefunden. Der Körper weist ein Muster aus eingeritzten Linien auf, die oft als Tätowierungen betrachtet werden. Die Gestalt mit flachem Gesicht und großer Nase thront auf einem Sessel und ist im Inneren hohl. Der Verlauf des Mundes und die Nasenlöcher sind durch Einstiche gekennzeichnet. Die Figur ist die bedeutendste thronende Frauenplastik der bulgarischen Jungsteinzeit.

Datierung

um 4500 v. Chr.

Fundort

Pazardzik > Pazardzická oblast > Bulgarien

± 910 km vom NHM entfernt

Kurator

Walpurga Antl

Prähistorie

Abteilung / Sammlung

Prähistorie > Jungsteinzeit

Sammlungseingang: Kam in den 1870er Jahren durch einen Sammler an das Münz- und Antikenkabinett und wurde 1892 dem Naturhistorischen Hofmuseum übergeben

Website Abteilung

NHM - Prähistorie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Jungsteinzeit

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Mit dieser Figur wurden dem Naturhistorischen Hofmuseum weitere, aber wesentlich kleinere Figuren dieses Typs übergeben. Manche Forscher sehen in ihr eine Götterfigur, ähnlich der griechischen Fruchtbarkeitsgöttin Demeter.

Siehe auch folgende Inhalte ..