Thema:  Die Jungsteinzeit-Sammlung

Keramikensemble

Funde der Badener Kultur
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Gefäßensemble; Foto: NHM Wien
Gefäßensemble; Foto: NHM Wien
Henkeltasse; Foto: NHM Wien
Henkeltasse; Foto: NHM Wien
Zeitungsausschnitt; Foto: NHM Wien
Zeitungsausschnitt; Foto: NHM Wien

Bei Ossarn in Niederösterreich kamen bei Ausgrabungen Josef Bayers Siedlungsreste der Späten Jungsteinzeit zum Vorschein. Die Ossarner Funde gehören der sogenannten klassischen Phase Badener Kultur – benannt nach Funden in der Königshöhle bei Baden - an. Tassen und Krüge mit hochgezogenen Henkeln, geteilte Schüsseln, Schalen mit breitem Griffaufsatz und Hängegefäße, sind typische Elemente des Keramikstils, den Richard Pittioni in den 1950er Jahren als "Ossarner Gruppe“ beschrieben hat.

Datierung

3300-3000 v. Chr.

Fundort

Ossarn > Niederösterreich > Österreich

± 50 km vom NHM entfernt

Kurator

Walpurga Antl

Prähistorie

Abteilung / Sammlung

Prähistorie > Jungsteinzeit

Sammlungseingang: Ausgrabung Josef Bayer 1927

Inventarnummer

PA59436, PA49447, PA60491, PA60952

Website Abteilung

NHM - Prähistorie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Jungsteinzeit

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Die Kultur mit dem Kerngebiet im Osten Österreichs und in Ungarn reichte im Norden bis Polen, im Westen bis Bayern und im Süden bis Nordgriechenland. Im Bestattungsbrauch und im Hausbau zeigen sich allerdings große regionale Unterschiede.

Siehe auch folgende Inhalte ..