Thema:  Die Mineraliensammlung

Molinelloit

Cu(H2O)(OH)V4+O(V5+O4), triklines Kristallsystem
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Das 2016 anerkannte neue Mineral Molinelloit bildet Krusten aus winzigen schwarzen Kriställchen, die mit grüngelbem Volborthit vergesellschaftet sind. Bildbreite 1,65 mm; Foto: H. Schillhammer, NHM Wien
Das 2016 anerkannte neue Mineral Molinelloit bildet Krusten aus winzigen schwarzen Kriställchen, die mit grüngelbem Volborthit vergesellschaftet sind. Bildbreite 1,65 mm; Foto: H. Schillhammer, NHM Wien
Rasterelekronenmikroskopische Aufnahme (Sekundärelektronenmodus) eines Aggregates winziger Molinelloit-Kriställchen von der Molinello Mine.; Foto: U. Kolitsch, NHM Wien
Rasterelekronenmikroskopische Aufnahme (Sekundärelektronenmodus) eines Aggregates winziger Molinelloit-Kriställchen von der Molinello Mine.; Foto: U. Kolitsch, NHM Wien

Molinelloit ist ein weltweit neues Kupfer-Vanadium-Oxid-Mineral, das 2016 von der zuständigen Kommission der International Mineralogical Association (IMA) anerkannt worden war. Die wissenschaftliche Beschreibung des neuen Minerals, federführend am NHM durchgeführt (in Zusammenarbeit mit dem Institut für Mineralogie und Kristallographie der Universität Wien), war nicht einfach, da die Molinelloit-Kriställchen sehr klein waren und nur wenig Probenmaterial zur Verfügung stand. Wie in den Regeln der erwähnten Kommission vorgeschrieben, muss das untersuchte Material an einer wissenschaftlichen Institution hinterlegt werden, in diesem Fall das NHM Wien.

Datierung

2014

Fundort

Molinello Mine > Val Graveglia > Ligurien > Italien

± 680 km vom NHM entfernt

Kurator

Uwe Kolitsch

Mineralogie-Petrographie

Abteilung / Sammlung

Mineralogie-Petrographie > Mineralien

Sammlungseingang: 2014

Inventarnummer

N9735

Website Abteilung

NHM - Mineralogie-Petrographie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Mineralien

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..