Thema:  Die Schmetterlingssammlung >  Geschlechtsdimorphismus bei Schmetterlingen

Vogelfalter

Die größten Tagfalter
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Bild: Vogelfalter-Vitrine (Vitrine 145-147) im Saal 24; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Bild: Vogelfalter-Vitrine (Vitrine 145-147) im Saal 24; Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Vogelfalter (Ornithoptera) sind die größten und eindrucksvollsten Tagfalter. Sie leben auf Neuguinea und den benachbarten Inseln. Wegen seiner Größe hielt man das erste Exemplar eines Viktoriavogelfalters für einen Vogel. Er wurde mit der Schrotflinte erlegt. Die männlichen Vogelfalter haben überaus farbenfrohe Flügel, während die Weibchen unauffällig braun und grau sind. Die Vogelfalter zählen zu den besonders streng geschützten Schmetterlingsarten. Obwohl der Handel mit ihnen verboten ist, werden einzelne Arten noch immer am Schwarzmarkt angeboten. Einer der Hauptgründe für ihre Gefährdung ist die Vernichtung ihrer Lebensräume durch die Ausbeutung tropischer Hölzer.

Fundort

Neuguinea

± 13000 km vom NHM entfernt

Kurator

Stefanie Jovanovic-Kruspel

2. Zoologie (Insekten)

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > Lepidoptera

Saal / Vitrine

XXIV / 145 - 147

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Lepidoptera

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zitate

JOVANOVIC-KRUSPEL, S. 2014: Naturhistorisches Museum Wien. Ein Führer durch die Schausammlungen.

Siehe auch folgende Inhalte ..