Thema:  Die Coleoptera-Sammlung >  Evolution einer hyperdiversen Insektengruppe

Käferlarven als Inventar- und Forschungsobjekte

Käfersammlung des NHM Wien
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Larve von Sandracottus mixtus (Blanchard, 1853), Dytiscidae; Foto: H. Schillhammer, NHM Wien
Larve von Sandracottus mixtus (Blanchard, 1853), Dytiscidae; Foto: H. Schillhammer, NHM Wien
Larve von Sandracottus mixtus (Blanchard, 1853), Dytiscidae; Foto: H. Schillhammer, NHM Wien
Larve von Sandracottus mixtus (Blanchard, 1853), Dytiscidae; Foto: H. Schillhammer, NHM Wien
Larven von Coccotrypes sp., Scolytinae; Foto: H. Schillhammer, NHM Wien
Larven von Coccotrypes sp., Scolytinae; Foto: H. Schillhammer, NHM Wien

Die Käfersammlung des NHM Wien umfasst ca. 4 Millionen Exemplare (mehrere 10000 Arten) von adulten Käfern. Eher bescheiden nimmt sich da die Käferlarvensammlung aus, von der jedoch die Larven der Schwimmkäfer am besten bearbeitet sind und Larven von 111 Arten aus Europa, Asien, Süd- und Nordamerika und Afrika umfasst. Da die Bestimmung der Larven ungleich schwieriger ist als die der adulten Tiere, enthält die Käferlarvensammlung auch zahlreiche unbestimmte Exemplare aus verschiedenen Käferfamilien der ganzen Welt.

Datierung

2012-2017

Fundort

Naturhistorisches Museum > Wien > Österreich

Kurator

Helena Shaverdo

2. Zoologie (Insekten)

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > Coleoptera

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Coleoptera

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..