Thema:  Zweiflügelige Insekten

Gestielte Augen

Stielaugenfliegen (Diopsidae)
Achias rothschildi; Foto: NHM Wien
Achias rothschildi; Foto: NHM Wien
Diopsis phylogodes; Foto: NHM Wien
Diopsis phylogodes; Foto: NHM Wien

Stielaugenfliegen (Diopsidae) gehören zu den Fliegen (Brachycera). Weltweit sind 13 Gattungen mit 160 weitgehend tropischen Arten bekannt. Aus Europa ist mit Sphyralocephala europae bisher nur eine Art beschrieben.

Das Hauptmerkmal dieser Fliegen sind, die auf langen Stielen seitlich am Kopf befindlichen Augen und Fühler (siehe Abbildung: Diopsis phylogodes). Sie sind eine Ausprägung einer sexuellen Selektion. Die Männchen dieser Fliegen klären bei Revierkämpfen anhand des Augenabstandes ihren Status mit dem jeweiligen Rivalen. Auch die Weibchen bevorzugen bei der Partnerwahl diejenigen mit den längsten Stielaugen.

Völlig unabhängig von den Diopsiden haben sich in zwei weiteren, nicht näher miteinander verwandten Fliegenfamilien Arten mit Stielaugen entwickelt. Und zwar bei den Platistomidae (Breitmundfliegen), z.B. die Arten Achias australis, A. longividens, A. rothschildi (siehe Abbildung: Achias rothschildi) und den Thephritidae (Bohr- oder Fruchtfliegen), z.B. Pelmatops ichnemerus, Pseudopelmatops fukiensis und einige Arten der Gattung Themara sp. Sie leben allesamt in den australischen und orientalischen Faunenregionen. Anders als bei den Stielaugenfliegen befinden sich die Fühler direkt an der Stirn.

Kurator

Peter Sehnal

2. Zoologie (Insekten)

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > Diptera

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Diptera

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Objekte ...

Siehe auch folgende Inhalte ..