Thema:  Die Sammlung dinglicher Quellen

Kohlenwagen

“Kohlenhunt“ - bis 1974 in Verwendung
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Kohlenwagen oder "Kohlenhunt“; Foto: NHM Wien, Archiv für Wissenschaftsgeschichte
Kohlenwagen oder "Kohlenhunt“; Foto: NHM Wien, Archiv für Wissenschaftsgeschichte

Der Kohlenwagen wurde vor der Umstellung des Naturhistorischen Museum in Wien auf Fernwärme 1975 für den Transport von Holz und Kohle von den Lagern zu den Kesselanlagen verwendet. Zudem musste die angelieferte Kohle und das Holz schnellstmöglich vom Gehsteig am Burgring in die Lagerräume im Keller transferiert werden. Pro Jahr wurden mehrere Tonnen Brennmaterial verheizt. Bis 1964 war der Heizer der Burghauptmannschaft dienstzugeteilt danach dem Naturhistorischen Museum. Der letzte Heizer Josef Stuhl (1923 - ?) versah bis 1974 seinen Dienst. Das Gebäude wurde nicht ganzjährig beheizt, sondern nur von Oktober bis Ende April, außerhalb dieser Zeit wurde der Heizer mit anderen Aufgaben betraut.

Datierung

bis 1974 in Verwendung

Fundort

Naturhistorisches Museum > Wien > Österreich

Größe

H 91cm x B 76cm X T 160cm

Kurator

Christa Riedl-Dorn

Archiv für Wissenschaftsgeschichte

Abteilung / Sammlung

Archiv für Wissenschaftsgeschichte > Dingliche Quellen

Inventarnummer

AFW-DING54

Website Abteilung

NHM - Archiv für Wissenschaftsgeschichte

Website Sammlung

NHM - Sammlung Dingliche Quellen

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Hersteller: unbekannt

Material: Gusseisen, niedrig legierter Stahl, Holz und Gumm

Siehe auch folgende Inhalte ..