Thema:  Die Portraitsammlung des NHM Wien >  Die Portrait- und Bildersammlung >  Ida Pfeiffer geb. R(a)eyer (1797 – 1858 Wien)

I. Pfeiffer & T. F. Zimmermann

Ida Pfeiffer (1797 – 1858) und Theodor Franz Zimmermann (1808 Nassereith/ Tirol – 1880 Wien)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Theodor Franz Zimmermann, "Microcebus minor. Nach den v. Fr. Ida Pfeiffer gesammelten Bälgen“, Technik: Aquarell; Foto: NHM Wien, Archiv für Wissenschaftsgeschichte
Theodor Franz Zimmermann, "Microcebus minor. Nach den v. Fr. Ida Pfeiffer gesammelten Bälgen“, Technik: Aquarell; Foto: NHM Wien, Archiv für Wissenschaftsgeschichte

Der als Landschafts- und Tiermaler, besonders für Pferde- und Jagdszenen bekannte Theodor Franz Zimmermann hatte die Wiener Akademie absolviert. Zwischen 1839 bis 1858 waren seine Bilder häufig in deren Ausstellungen zu sehen. Zahlreiche Bilder fertigte er ab 1855 im Auftrag des k.k.Zoologischen Hofcabinets an. Oft dienten ihm als Vorlage nur Bälge. So malte er etwa die von Ida Pfeiffer (1797 - 1858) von ihrer letzten Reise 1857 nach Madagaskar mitgebrachten Tiere, wie die ca. 29 cm großen, rotbraunen Mausmaki Microcebus rufus. "Natur Größe“ und "Microcebus minor. Nach den von Frau Ida Pfeiffer gesammelten Bälgen“ ist auf dem Blatt vermerkt. Den richtigen Habitus der Tiere nur nach Bälgen zu malen, war überaus schwierig, zumal die Maler jener Zeit die Tiere so gut wie nie in natura gesehen hatten. So manches Tier wurde von Naturwissenschaftlern aufgrund fehlerhafter Darstellungen als neue Art beschrieben, was später revidiert werden musste. Bei den auf Zimmermanns Bildern dargestellten Tieren war dies jedoch nie der Fall.

Fundort

Wien > Österreich

± 1 km vom NHM entfernt

Kurator

Christa Riedl-Dorn

Archiv für Wissenschaftsgeschichte

Abteilung / Sammlung

Archiv für Wissenschaftsgeschichte > Portrait- und Bildersammlung

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zitate

Christa Riedl-Dorn, Ida Pfeiffer In: (Hg.)Seipel Entdeckung der Welt , Welt der Entdecker, Wien 2001, 265-273
Christa Riedl-Dorn, Schätze des Archivs, Wien 2008, 54

Siehe auch folgende Inhalte ..