Thema:  Evolution der Minerale

Kupfer

Cu, kubisches Kristallsystem
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Kupfer-Masse von der Caledonia Mine, Michigan, USA; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Kupfer-Masse von der Caledonia Mine, Michigan, USA; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Kupfer-Masse mit Etikett; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Kupfer-Masse mit Etikett; Foto: A. Schumacher, NHM Wien

Auch Kupfer ist eines der derzeit (2018) ca. 280 Minerale, die in Meteoriten nachgewiesen wurden. Das Foto zeigt – repräsentativ für das Mineral – eine hell kupferrötliche, unregelmäßig geformte Masse (631,4 g), mit etwas anhaftender grüner Matrix. Das Stück ist ein Geschenk von Dr. Stanley J. DYL II, Houghton, Michigan, USA.

Der Fundort liegt im berühmten Kupferbergbau-Bezirk der Keweenaw-Halbinsel, Michigan, USA. Dort wurden bis zu mehrere Hundert Tonnen (!) schwere Kupfer-Massen gefunden. Die Genese der dortigen Kupferlagerstätten ist sehr ungewöhnlich: das Kupfer ist an ca. 1,1 Milliarden Jahre alte Basalte gebunden. Hier wurde auch prähistorischer Abbau von Kupfer durch Eingeborene (Ur-Indianer) nachgewiesen.

Datierung

ca. 1,1 Milliarden Jahre

Fundort

Caledonia Mine > Mass City > Ontonagon Co. > Michigan > USA

± 7200 km vom NHM entfernt

Größe

12,5 x 10 x 6,3 cm

Abteilung / Sammlung

Mineralogie-Petrographie > Mineralien

Sammlungseingang: 1992

Inventarnummer

M5400

Saal / Vitrine

I / 102

Website Abteilung

NHM - Mineralogie-Petrographie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Mineralien

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Objekte ...

Siehe auch folgende Inhalte ..