Thema:  Evolution der Minerale

Rutil

TiO2, tetragonales Kristallsystem
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Kurzprismatischer Rutil-Kristall von Graves Mountain; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Kurzprismatischer Rutil-Kristall von Graves Mountain; Foto: A. Schumacher,  NHM Wien
Rutil-Kristall von Graves Mountain, mit Etikett; Foto: A. Schumacher, NHM Wien
Rutil-Kristall von Graves Mountain, mit Etikett; Foto: A. Schumacher,  NHM Wien

Rutil ist ein weiteres beim Abkühlen von Gaswolken aus Sternexplosionen entstandenes Urmineral. Chemisch Titandioxid entsprechend, hat Rutil einen Schmelzpunkt von 1855 °C und einen Siedepunkt von 2900 °C. Dieser fast 10 cm große und etwas über 1 kg schwere, kurzprismatische Rutil-Kristall stammt von der klassischen Lokalität Graves Mountain, Lincoln Co., Georgia, USA. Graves Mountain ist eine Quarz-Sericit-Kyanit-Pyrit-Lagerstätte, die auf Kyanit (als Rohstoff für die Herstellung hoch feuerfester keramischer Werkstoffe und von Porzellan) abgebaut wurde. Das Prachtstück wurde 1861 von Shepard Charles (Amherst College, Boston/USA) für 80 Gulden angekauft, was einem heutigen Wert von grob 900 EUR entsprechen würde.

Datierung

ca. 560 Millionen Jahre

Fundort

Graves Mountain > Lincoln Co. > Georgia > USA

± 7900 km vom NHM entfernt

Größe

9 x 8,5 x 7,5 cm

Kurator

Uwe Kolitsch

Mineralogie-Petrographie

Abteilung / Sammlung

Mineralogie-Petrographie > Mineralien

Sammlungseingang: 1861

Inventarnummer

Ah520

Saal / Vitrine

I / 101

Website Abteilung

NHM - Mineralogie-Petrographie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Mineralien

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..