Thema:  Neuropterida, Orthopteroidea und angeschlossene Sammlungen >  Neobiota

Gelbfüßiger Termit

Reticulitermes flavipes
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Reticulitermes flavipes; Foto: H. Bruckner, NHM Wien
Reticulitermes flavipes; Foto: H. Bruckner, NHM Wien
Fundortetikett von Reticulitermes flavipes; Foto: H. Bruckner, NHM Wien
Fundortetikett von Reticulitermes flavipes; Foto: H. Bruckner, NHM Wien

Auf der Versammlung Deutscher Naturforscher und Ärzte 1832 präsentierte Vincenz Kollar (1797-1860), Leiter der entomologischen Abteilung der "Vereinigten k. k. Naturalien-Cabinete" in Wien, ein Stück zerfressenes Holz und die Übeltäter. Das Holz war Teil eines Gewächshauses aus Schönbrunn und die Übeltäter Termiten.

Termiten in Schönbrunn?

Nicht nur das, sogar eine neue Termitenart, die Kollar als Termes flavipes, gelbfüßiger Termit, beschrieb. Alarmiert vom Hofgärtner Heinrich Schott (1794 - 1865) fuhr Kollar im Oktober 1830 nach Schönbrunn und sah sich die Bescherung an: In der Gerberlohe, in der die Pflanzenkübel zwecks Temperierung standen, lebten tausende Termiten. Sie fraßen sich durch das Holz der Pflanzenkübel und die Holzkonstruktionen der Gewächshäuser. Es dürfte sich um eine stabile Kolonie dieser Neobiota gehandelt haben, die über Jahrzehnte hinweg nicht zu beseitigen war. Noch 1855 schreibt Hagen, die Termiten hätten durch ihre Zerstörung den Neubau eines Gewächshauses veranlasst. Woher die Termiten ursprünglich stammten, wusste man nicht, man vermutete, dass sie mit Pflanzenmaterial, das auf der österreichischen Brasilienexpedition (1817 – 1821) gesammelt wurde, nach Wien kamen - was ein besonderer Punkt in der Geschichte wäre, da Schott selbst Teilnehmer dieser Expedition war und von dort 76 Kisten mit lebenden Pflanzen für die Gewächshäuser in Schönbrunn mitbrachte. Doch soweit bekannt, ist Reticulitermes flavipes nicht heimisch in Brasilien und die Tiere dürften auf anderen Wegen nach Schönbrunn gekommen sein.

Datierung

1832

Fundort

Schönbrunn > Wien > Österreich

± 5 km vom NHM entfernt

Kurator

Susanne Randolf

2. Zoologie (Insekten)

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > NOaS

Sammlungseingang: 1830, Vincenz Kollar

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung NOaS

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zitate

Kollar V. 1837: Naturgeschichte der schädlichen Insecten in Beziehung auf Landwirthschaft und Forstcultur.Verhandlungen der k. k. Landwirthschafts-Gesellschaft in Wien und Aufsätze vermischten ökonomischen Inhaltes NF 5: 411-418.
Hagen H. 1855: Monographie der Termiten. Linnea Entomologica 10: 1-145.
Jacquin N. J. v. & Littrow J. J. v. 1832: Bericht über die Versammlung Deutscher Naturforscher und Ärzte in Wien im September 1832. Fried. Beck`s Universitäts-Buchhandlung. Wien.

Siehe auch folgende Inhalte ..