Thema:  Neuropterida, Orthopteroidea und angeschlossene Sammlungen >  Neobiota

Platanen-Netzwanze

Corythucha ciliata
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Ein Belegexemplar von Corythucha ciliata SAY, 1832 aus Tulln, Niederösterreich; Foto: NHM Wien, H. Bruckner
Ein Belegexemplar von Corythucha ciliata SAY, 1832 aus Tulln, Niederösterreich; Foto: NHM Wien, H. Bruckner

Die nur etwa 3,5 - 4 mm große Art aus der Familie der Netzwanzen (Tingidae) stammt ursprünglich aus Nordamerika und wurde in Europa erstmals in den 1960er Jahren in Italien nachgewiesen, von wo sie sich rasch weiter ausbreitete. Die in der Sammlung vorhandenen Exemplare aus Österreich stammen aus Kärnten, Niederösterreich und Wien.

Fundort

Tulln > Niederösterreich > Österreich

± 30 km vom NHM entfernt

Größe

3,5 - 4 mm

Kurator

Herbert Zettel

2. Zoologie (Insekten)

Abteilung / Sammlung

2. Zoologie (Insekten) > Hemiptera

Inventarnummer

HEM22686

Website Abteilung

NHM - 2. Zoologie (Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Hemiptera

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Sowohl die Larven als auch die erwachsenen Tiere ernähren sich ausschließlich von verschiedenen Platanen-Arten (Platanus), wo sie am Blattgewebe saugen und bei Massenauftreten zu frühzeitigem Blattabfall sorgen können. Natürlicher Feind in Europa ist u. a. Arma custos, eine räuberische Baumwanze (Pentatomidae).

Siehe auch folgende Inhalte ..