Thema:  Kräuter & Gewürze

Gewürze aus dem Alten Rom

Ausgewählte Gewürzpflanzen
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Titelbild; Foto: Johannes Walter
Titelbild; Foto: Johannes Walter

In der Neubearbeitung (2017) des Buches über die Gewürze aus dem Alten Rom basierend auf der antiken Rezeptsammlung "Apicius“ werden die altrömischen Gesellschaftsverhältnisse sowie ausgewählte Gewürzpflanzen genauer beleuchtet.

Basierend auf dem römisch-antiken Rezeptwerk "Apicius“ kommen ausgewählte Gewürzarten in dieser Neubearbeitung zur Diskussion. Es werden einerseits die römisch-antiken Gesellschaftsverhältnisse beleuchtet und andererseits auf die Eigenschaften und Geschichte ausgewählter Gewürzpflanzen eingegangen. Bereits in dieser Epoche war der exotische, indisch-asiatische Gewürzhandel etabliert. Als Besonderheit tritt wohl der Schwarze Pfeffer hervor, der ein luxuriöses und prestigeumwobenes Gewürzgut darstellte. Wohl deshalb und aufgrund des Aromas sowie der animierenden Schärfe dieses Gewürzes erscheint dessen Name am häufigsten in dieser Rezeptsammlung.

Fundort

Rom > Italien

± 760 km vom NHM entfernt

Verfasser

Johannes Walter

Abteilung / Sammlung

Botanik > Phanerogamen

Website Abteilung

NHM - Botanik

Website Sammlung

NHM - Sammlung Phanerogamen

Weiter zum nächsten Objekt ...

Zitate

Gewürze aus dem Alten Rom. Das Geheimnis der römischen Küche. G. E. Thüry & J. Walter, 2017

Siehe auch folgende Inhalte ..