Thema:  Neuerwerbungen

Steinmeteorit Serra Pelada

Ein Feuerball über dem Südosten von Para
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Steinmeteorit Serra Pelada; Foto: NHM Wien, L. Ferrière
Steinmeteorit Serra Pelada; Foto: NHM Wien, L. Ferrière

Am Vormittag des 29. Juni 2017 wurde über dem Südosten des brasilianischen Bundesstaates Para ein Feuerball gesichtet, dessen Flug durch die Atmosphäre von lauten Detonationsgeräuschen begleitet war. Viele Leute in der Region dachten deswegen zunächst an einen Flugzeugabsturz. Wenige Augenblicke später wurde in der Ortschaft Sera Pelada das Herabfallen eines Steins beobachtet, der beim Aufprall am Boden in mehrere Stücke zerbrach. Die Bruchstücke mit einer geschätzten Gesamtmasse von 6 kg wurden unmittelbar danach von herbeigeeilten Einheimischen aufgesammelt. Ein zweites Stück, dessen Fall ebenfalls beobachtet worden war, hatte eine Masse von 5,4 kg.

Der Meteorit Serra Pelada gehört zur Untergruppe der Eukrite, die zur häufigsten Gruppe von differenzierten Steinmeteoriten zählen. Eukrite bestehen im Wesentlichen aus basaltischem Gestein und stammen wahrscheinlich vom Asteroiden Vesta ab.

Das hier gezeigte Stück ist eine Schnittplatte des Serra Pelada-Meteoriten, in der verschiedenartige bis 2,5 cm große Gesteinsfragmente in einer feineren hellgrauen Grundmasse zu sehen sind.

Es gelangte 2017 durch Ankauf in die Sammlung und ist derzeit im Saal V, Vitrine 93 ausgestellt.

Datierung

Beobachteter Meteoritenfall am 29. Juni 2017

Fundort

Serra Pelada > Para Provinz > Brasilien

± 8800 km vom NHM entfernt

Größe

6,2 x 5 x 0,4 cm; 23,1 g

Klassifikation

Achondrit (Eukrit)

Abteilung / Sammlung

Mineralogie-Petrographie > Meteoriten

Sammlungseingang: 2017 durch Ankauf

Inventarnummer

O334

Saal / Vitrine

V / 93

Website Abteilung

NHM - Mineralogie-Petrographie

Website Sammlung

NHM - Sammlung Meteoriten

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..