Thema:  Fossile Stachelhäuter

Kelch einer Seelilie

Carnallicrinus carnalli (Beyrich, 1856)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Kelch einer Seelilie (2017-0106-0001)
Kelch einer Seelilie (2017-0106-0001)

Im Vergleich zu ihren oftmals bunt gefärbten, lebenden Nachfahren sind Fossilien farblich meist unscheinbar. Da Stachelhäuter jedoch ein feinporiges Innenskelett aufweisen, können Farbstoffe unter bestimmten Bedingungen in deren Skelett eingeschlossen werden. In seltenen Fällen bleiben die ursprünglichen Farben der Tiere dadurch über hunderte Millionen von Jahren erhalten. Die violette Färbung dieses außergewöhnlich schönen Fundes ist ein Beispiel dafür.

Datierung

Mittlere Trias

Fundort

Freyburg (Unstrut) > Deutschland

± 470 km vom NHM entfernt

Größe

Bildausschnitt ca. 15 cm

Kurator

Andreas Kroh

Geologie-Paläontologie

Abteilung / Sammlung

Geologie-Paläontologie > Paläontologische Sammlungen

Inventarnummer

2017-0106-0001

Saal / Vitrine

VIII / 6

Website Abteilung

NHM - Geologie-Paläontologie

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..