Thema:  Fossile Stachelhäuter

Massenvorkommen von Seeigeln

Schizechinus serialis (Pomel, 1887)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Massenvorkommen von Seeigeln (1990-1379-0000)
Massenvorkommen von Seeigeln (1990-1379-0000)

Nach ihrem Tod zerfallen die Gehäuse der meisten Seeigel sehr rasch in ihre zahlreichen Einzelteile. Massenansammlungen wie auf diesem Exponat können nur durch abrupte Einbettung entstehen. Auch starke Regenfälle, Seuchen oder Umweltkrisen können zum plötzlich Absterben großer Populationen führen, die unter günstigen Umständen schnell von Sediment bedeckt werden können.

Datierung

Pliozän

Fundort

Cádiz > Spanien

± 2300 km vom NHM entfernt

Größe

Bildausschnitt Breite: 32 cm

Kurator

Andreas Kroh

Geologie-Paläontologie

Abteilung / Sammlung

Geologie-Paläontologie > Paläontologische Sammlungen

Inventarnummer

1990-1379-0000

Saal / Vitrine

IX / 24

Website Abteilung

NHM - Geologie-Paläontologie

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..