Thema:  Fossile Muscheln

Sattelmuschel

Carolia placunoides (Cantraine, 1838)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Sattelmuschel (2017-0071-0002)
Sattelmuschel (2017-0071-0002)

Linke und rechte Klappe einer Sattelmuschel. Ihre verhältnismäßig dünne Schale war durch den lamellenartigen Aufbau ziemlich elastisch. Die rechte Klappe hatte am oberen Schalenrand eine kleine Öffnung, durch welche die Byssusfäden zur Verankerung an harten Gegenständen am Meeresboden ausgebreitet werden konnten. Dadurch konnte die Muschel den Turbulenzen der küstennahen Gewässer gut widerstehen. Im Mitteleozän der Gegend von Kairo bildete diese Art dichte Molluskenschille. Dieses Intervall der Erdgeschichte wurde deswegen regional als Carolia-Stufe bekannt. Die nächsten Verwandten der Gattung leben heute im Indischen Ozean.

Datierung

Paläogen, Mitteleozän

Fundort

Gebel Mokattam > Kairo > Ägypten

± 2400 km vom NHM entfernt

Größe

Längsachse der Schale: 15 cm

Kurator

Oleg Mandic

Geologie-Paläontologie

Abteilung / Sammlung

Geologie-Paläontologie > Paläontologische Sammlungen

Inventarnummer

2017-0071-0002

Saal / Vitrine

IX / 5

Website Abteilung

NHM - Geologie-Paläontologie

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Siehe auch folgende Inhalte ..