Thema:  Arachnoidea - Spinnentiere >  Europäische Spinne des Jahres

Die Spaltenkreuzspinne – Europäische Spinne des Jahres 2017

Nuctenea umbratica (Clerck, 1757)
Die Kartenfunktionalität
ist von aktiviertem Javascript abhängig
Nuctenea umbratica (Clerck, 1757) – Alkoholpräparat, Ansicht von oben (dorsal)
Nuctenea umbratica (Clerck, 1757) – Alkoholpräparat, Ansicht von oben (dorsal)
Nuctenea umbratica (Clerck, 1757) – Alkoholpräparat, Ansicht von unten (ventral)
Nuctenea umbratica (Clerck, 1757) – Alkoholpräparat, Ansicht von unten (ventral)

Die Spaltenkreuzspinne kommt in ganz Europa vor. Sie lebt ursprünglich in Laub- und Mischwäldern unter loser Baumrinde; heute findet man sie auch in den Städten an Hausfassaden und Zäunen. Ihr Körper ist rotbraun bis schwarzbraun gefärbt und bei Weibchen bis 16 mm, bei Männchen bis 10 mm lang. Die Spaltenkreuzspinne baut ein Radnetz mit bis zu 70 cm Durchmesser. Bei Dunkelheit lauert sie in der Netzmitte auf Beute. Spaltenkreuzspinnen sind vor allem von Juli bis Oktober zu sehen. Sie sind trotz ihrer versteckten Lebensweise leicht zu entdecken. An ihrem flachen Körper und ihrer dunklen Zeichnung, die an ein Eichenblatt erinnert, kann man sie eindeutig erkennen.

Datierung

2010

Oktober 2010

Fundort

Fügen > Zillertal > Tirol > Österreich

± 350 km vom NHM entfernt

Größe

Weibchen: 16 mm, Männchen: 10 mm

Kurator

Christoph Hörweg

3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten)

Abteilung / Sammlung

3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten) > Arachnoidea

Sammlungseingang: Christoph Hörweg, Oktober 2010

Inventarnummer

AR-28606

Website Abteilung

NHM - 3. Zoologie (Wirbellose ohne Insekten)

Website Sammlung

NHM - Sammlung Arachnoidea

Weiter zum vorherigen und nächsten Objekt ...

Zusatzinformation

Gewählt wurde die "Europäische Spinne des Jahres“ von 81 Arachnologen aus 26 europäischen Ländern. Die Koordination der Wahl liegt beim Naturhistorischen Museum Wien (Christoph Hörweg), in Zusammenarbeit mit der Arachnologischen Gesellschaft (AraGes) und der European Society of Arachnology (ESA).

Warum wurde die Spaltenkreuzspinne zur Europäischen Spinne des Jahres gewählt?

Mit der Wahl zur Spinne des Jahres erhoffen sich die Wissenschafter/innen, Daten zur aktuellen Verbreitung zu bekommen. Machen Sie mit! Helfen Sie mit Ihrer Fundmeldung und Ihrem Foto bei der Dokumentation der Spaltenkreuzspinne – bitte an christoph.hoerweg@nhm-wien.ac.at senden

Siehe auch folgende Inhalte ..